2. Boule-Dorfmeisterschaft 2011

Einige der Mitspieler bei der 2. Boule-Dorfmeisterschaft im Jahr 2011

Teilnehmer im Jahr 2011

Neueinsteiger gewann die 2. Boule-Dorfmeisterschaft

Angenehme Temperaturen schon am frühen Sonntagmorgen empfingen die Spielerinnen und Spieler der 2. Boule-Dorfmeisterschaft in Abtweiler. Die Tische waren einladend mit Blumen dekoriert und jede Besucherin/ jeder Besucher konnte sich sofort willkommen fühlen. Nach einer kurzen Einführung durch Klaus Wendel als 1. Vorsitzenden des Dorfverschönerungs- und Kulturvereins Abtweiler e. V. wurden die Spielpaarungen ausgelost und der Spielbetrieb konnte losgehen.

Die Meisterschaft mit 3 Runden wurde nach dem System Supermêlée ausgetragen. Die Teilnehmer wurden dabei nach jeder Runde neu zusammengestellt/gemischt. Ab der zweiten Runde wurden für das Zusammenstellen der Formationen auch die bisherigen Resultate berücksichtigt. Dann erhielten die Sieger der ersten Runde einen Verlierer der ersten Runde als Partner. In den weiteren Runden wurde entsprechend verfahren. Da nur ein Bouleplatz zur Verfügung stand, einigte man sich darauf, dass eine Runde auf höchstens 45 Minuten begrenzt wird.

Ein Neueinsteiger bringt die alten Hasen ganz schön ins Schwitzen

Der Neueinsteiger Horst Friedrich, der mit 2 „alten Hasen“ zusammen spielte, gewann bereits das erste Spiel haushoch und so konnte man auf den Ausgang der Meisterschaft gespannt sein. Sicherlich hatte jede/r den Ehrgeiz eine gute Platzierung zu erreichen oder gar die Meisterschaft zu gewinnen. Aber trotzdem ging es sehr locker zu. Gelegentlich musste zum Maßband gegriffen werden um die bestplatzierte Kugel zu ermitteln, denn oft war es mit bloßem Auge kaum zu erkennen, welche Kugel letztendlich den Siegpunkt erzielt hatte. Aber zu Unstimmigkeiten kam es nie. Im Gegenteil, es ging sehr lustig zu. Es wurde viel gelacht und auch die Gegner wurden mit verdientem Applaus belohnt. Die Spielpausen wurden genutzt, um sich im kleinen Festzelt mit Essen und Getränken zu stärken und zu klönen. Nach der 2. Runde zeichnete sich schon ab, wer an diesem Tag das Rennen machen könnte. Dietmar, Harald, Horst und Michael lagen gleichauf mit 2 gewonnenen Spielen. Die letztjährige Dorfmeisterin Birgit lag bereits nach der 2. Runde so weit zurück, dass sie keine Chance mehr hatte, ihren Titel zu verteidigen.

Jubel, Trubel, Heiterkeit bei den Akteuren und bei den Zuschauern

Jubel, Trubel, Heiterkeit

Zwei Teams vor dem Spiel bei der Konzentration

Teams vor dem Spiel

Mitten im Spielgeschehen - Dietmar Walloch beim Schießen

Mitten im Spielgeschehen

Jubel, Trubel, Heiterkeit und vor allem Spannung bis zum heiteren Ende

Die Meisterschaft blieb jedoch bis zum Schluss spannend und nach über 4 Stunden Spielzeit konnte der Sieger ermittelt werden. Harald, Horst und Michael lagen am Ende mit 3 gewonnenen Spielen gleichauf, so dass zur Ermittlung des Siegers die Punktedifferenz herangezogen werden musste. Horst Friedrich als Neueinsteiger gewann schließlich die diesjährige Dorfmeisterschaft und wurde von Klaus Wendel mit einem kleinen Geldpreis dafür belohnt. Auch der Zweitplazierte Harald Ottmüller und der Drittplazierte Michael Hartmann erhielten Geldpreise und Urkunden. Die Zuschauer belohnten die Sieger aber auch die Verlierer mit verdientem Applaus.

Überreichung der Gewinner-Urkunde an Horst Friedrich

1. Sieger: Horst Friedrich

Überreichung der Urkunde an Harald Ottmüller

2. Sieger: Harald Ottmüller

Überreichung der Urkunde an Michael Hartmann

3. Sieger: Michael Hartmann

Zuschauer und Spieler vereint beim geselligen Zusammensein

Geselliges Zusammensein

Die Bouler bei der Stärkung zwischen den Spielen

Die Bouler beim Essen

Zuschauer und Spieler vereint beim geselligen Zusammensein

Zuschauer und Spieler

Natürlich war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg und eine Wiederholung im nächsten Jahr ist schon so gut wie beschlossen. Die diesjährigen Teilnehmer hatten nach dem Turnier noch lange nicht genug und spielten mit den kommenden „Neueinsteigern“ noch verschiedene Mannschaftskämpfe als Doublette oder Triplette. Alle hatten offensichtlich viel Spaß beim Boulespielen und verließen das Spielgelände gut gelaunt erst gegen Abend.

Informieren Sie sich hier über die Boule-Dorfmeisterschaften aus den Jahren: 2010 und 2012.

Lesen Sie hier mehr über die Entstehung und die Aktionen auf dem Bouleplatz von Abtweiler.

Über Marco Wendel

Aufgewachsen in Abtweiler und Gründer von Abtweiler Online. Von Beruf bin ich Geologe und publiziere seit Jahren als freier Journalist für diverse Zeitungen und Magazine. Die Arbeit für Abtweiler Online ist für mich natürlich Ehrensache.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*