Umweltschutztag 2010

11. Umweltschutztag – Wieder gute Beteiligung beim Abtweilerer Frühjahrsputz

WC-Deckel, Fahrräder, Auto-Batterien, Autoteile, Kühlschränke, tote Tiere, ja sogar einige Möbelstücke wurden bereits in den vergangenen Jahren von den fleißigen Helferinnen und Helfern aus Abtweiler aus Straßengräben und Feldern rund um die Gemeinde geborgen und entsorgt.

"Gesammelte Werke" am Stützpunkt Bürgerhaus

Der Himmel hatte ein Einsehen mit den fleißigen Helfern, die sich an der diesjährigen Dorfreinigung in Abtweiler am Samstag, den 13.03.2010 beteiligten. Es gab nicht den vorher angekündigten Regen, so dass die Helfer ohne jegliche Störung von oben ausschwärmen konnten, um dem Müll in Feld und Flur den Garaus zu machen.

Für diese Aktion hatten sich diesmal weniger Freiwillige gemeldet. Der 1. Vorsitzende Klaus Wendel konnte aber trotzdem 10 freiwillige „Saubermänner und -frauen“ am frühen Samstag Morgen begrüßen. Da die Straße in Richtung Staudernheim wegen Brückenarbeiten voll gesperrt ist, wurde nur mit 2 statt üblicherweise 3 Säuberungstrupps“ losgezogen. Eine Gruppe sammelte den Müll in Richtung Lauschied, die anderen Helfer säuberten in Richtung Raumbach und Sankt Antoniushof.

Wie in jedem Jahr entdeckten die Helfer jede Menge Unrat rings um Abtweiler

Die Helferinnen und Helfer sammelten viele alte Autoreifen – teilweise mit Felgen, diverse Folien, Holzbalken, 2 Traktorreifen, viele Glasflaschen und –behältnisse, Matratzen, Metallbehälter, jede Menge Zigarettenschachteln, Plastikverpackungen, Getränkedosen sowie verschiedenen anderen Unrat ein.

"Säuberungs-Trupp"

Nach Abschluss der Aktion stellte der 1. Vorsitzende des Dorfverschönerungs- und Kulturvereins Abtweiler Klaus Wendel fest, dass die dieses Jahr gefundene Müllmenge nicht mehr die Größenordnung der vergangenen Jahre beinhaltete. Bereits im letzten Jahr war dieser Trend zu beobachten.

Ein wirklich sehr erfreuliches Resumé!

Als kleine Entschädigung und Dank für die geleistete Mitarbeit beschloss schließlich ein traditionelles gemeinsames Essen mit Fleischwurst und Weck sowie Getränken am Bürgerhaus diesen Aktionstag. Die „Gesammelten Werke“ wurden anschließend zum Wertstoffhof nach Meisenheim gebracht und dort entsorgt.

Über Marco Wendel

Aufgewachsen in Abtweiler und Gründer von Abtweiler Online. Von Beruf bin ich Geologe und publiziere seit Jahren als freier Journalist für diverse Zeitungen und Magazine. Die Arbeit für Abtweiler Online ist für mich natürlich Ehrensache.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*